Sie sind hier: Was wir tun / Philosophie

Unsere Philosophie

Alle Mitglieder der Rettungshundestaffel des DRK Kreisverbandes Pforzheim-Enzkreis e. V. sind ebenso auch Helfer im DRK. Die Grundsätze und Leitlinien des Roten Kreuzes sind verbindlich für alle aktiven Mitglieder. Dies bedeutet, dass neben der Ausbildung des Hundes auch ein ebenso großer Wert auf die fundierte Helfer-Grundausbildung gelegt wird.

Da vermisste Personen oftmals verletzt sind, muss eine fachgerechte Erstversorgung und Betreuung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erfolgen. Die nötigen sanitätsdienstlichen Seminare im Rahmen der Helfer-Grundausbildung machen dies möglich.

Mitglieder der DRK Rettungshundestaffel können somit auch nach Bedarf neben Ihrer Funktion als Hundeführer oder Helfer des Hundeführers, auch Aufgaben im breit gefächerten Hilfeleistungssystem des DRK eingesetzt werden.

Jedem aktiven Mitglied ist daher bewusst, dass er im Katastrophenfall jederzeit auch ohne seinen Hund alarmiert werden kann.

Um Vermisste in teilweise sehr weitläufigen Suchgebieten in kurzer Zeit auffinden zu können, werden mehrere Rettungshundeteams benötigt.  Daher arbeiten wir auch eng mit umliegenden DRK-Rettungshundestaffeln und Rettungshundestaffeln anderer Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben zusammen, die nach der Prüfungsordnung DIN 13050 geprüft werden.